Goldene Efeutute

Efeutute – geschichtlich

Die Efeutute ist eine beliebte Zimmerpflanze. Als Kletterpflanze wächst sie mittels Luftwurzeln an Bäumen oder anderen Stützen empor und dringt in Höhen von 20 bis 30 Metern vor. In privaten und öffentlichen Gebäuden wird sie aufgrund ihrer geringen Pflegeansprüche und des attraktiven Laubs oft als Zimmerpflanze gehalten. In tropischen Ländern ist sie in vielen Parks und Gärten zu finden und neigt zum Verwildern. Als Zimmerpflanze kann die Efeutute horizontal oder vertikal wachsen, sollte aber stets gestützt werden, ideal ist ein Treppenhausgeländer. Die Pflanze gedeiht im Zimmer auch an sehr schattigen Orten, an denen viele andere Zimmerpflanzen wegen Lichtmangels schon lange eingegangen wären.


Efeutute golden_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Goldfruchtpalme

Goldfruchtpalme – geschichtlich

Chrysalidocarpus lutescens ist auf Madagaskar zu Hause und es sind 20 verschiedene Arten bekannt. Dort findet man sie nicht nur überall in den Gärten, sondern auch als Strassenbaum. In Madagaskar kann die Goldfruchtpalme über 10 m hoch werden. Bei uns als Zimmerpalme wächst sie realtiv langsam aber kann im Alter bis zu 2 m hoch werden. Sie verhält sich robust und pflegeleicht.


Palmen_Goldfruchtpalme_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Grosses Fensterblatt

Fensterblatt – geschichtlich

Monstera deliciosa ist eine zu den (Araceae) Aronstabgewächsen gehörende Monster-Liane, wobei die Gattung Monstera ca. 50 Arten umfasst. In ihrer Heimat Mittel- und Südamerika klettern diese Pflanzen an mächtigen Bäumen des Urwalds nach oben in Richtung Licht. An ihren Kletterhilfen halten sie sich mit ihren Luftwurzeln fest. Entsprechend ihrer Herkunft sind sie an das relativ dunkle Dämmerlicht im Urwald angepasst. Ihre dunkel- bis mittelgrünen, glänzenden Blätter können einen Durchmesser von bis zu einem Meter erreichen.Die Anpassung an die unterschiedlichen Lichtbedingungen erfolgt beim Fensterblatt durch Blatteinschneidungen: Bei wenig Licht gebildete Blätter sind nur wenig und nicht tief eingeschnitten, während unter relativ viel Licht gebildete Blätter starke und zahlreiche Blatteinschneidungen besitzen. Sie ist sehr beliebt als Zimmerpflanze und äusserst pflegeleicht. Man sollte jedoch genug Platz einplanen, denn Sie kann wahrlich monströse Ausmaße annehmen.


Fensterblatt gross_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Grünlilie

Grünlilie – geschichtlich

Grünlilien sind wegen ihrer Anspruchslosigkeit und ihres prächtigen Wachstums selbst in beheizten Räumen besonders beliebt. Die Grünlilie ist eine sehr ansehnliche Blattpflanze, die viele Kindel bildet und deshalb sehr gut vermehrt werden kann. Wegen ihrer Anspruchslosigkeit ist sie sehr pflegeleicht und weit verbreitet. Damit gehört sie zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Erhöhte Luftreinigung.


Gruenlilie_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Kentiapalme

Kentiapalme – geschichtlich

Die Howea forsteriana ist eine pflegeleichte Palme die auf den Lord-Howe-Inseln (Australien) beheimatet ist. Den Namen Kentia verdankt sie der Insel-Hauptstadt. In ihrer Heimat erreicht sie eine Höhe von bis zu 20 Metern, als Zimmerpflanze kann sie 2-3 m hoch wachsen. Die Kentiapalme ist eine der bekanntesten Palmen und gleichzeitig eine der beliebtesten, denn sie ist ausgesprochen haltbar und widerstandsfähig. Eine Kentiapalme ist eine Anschaffung fürs Leben, denn nahezu unbegrenzt ist ihre Lebensdauer.


http://www.zimmerpflanzen.ch/
http://www.zimmerpflanzen.ch/

Kokospalme

Kokospalme – geschichtlich

Kokospalmen werden seit mindestens 3000 Jahren angebaut. In der Vorstellung der Menschen prägt keine Baumart das Bild tropischer Küsten so sehr wie die Kokospalmen. Die als „Baum des Himmels“ bezeichnete Pflanze bietet den Bewohnern tropischer Küsten seit Jahrtausenden eine hervorragende Nahrungs- und Rohstoffquelle! Der genaue Herkunftsort ist unbekannt, da die Kokosnüsse ins Meer fallen und über gesamte Ozeane schwimmen können, um auf der anderen Seite im Sand wieder zu keimen und Fuss zu fassen. So ist es unmöglich zu wissen von wo sie ursprünglich stammt! In den letzten Jahren wurde die Kokospalme immer beliebter im Handel verkauft. Man sollte jedoch wissen das die Pflege äusserst schwierig ist. Sie stellt hohe Wärme- und Lichtansprüche und ist frostempfindlich. Ihre Früchte bildet sie nur zwischen dem 26. Grad südlicher beziehungsweise nördlicher Breite, niemals als Zimmerpflanze.


Palmen_Kokospalme_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Kolbenfaden

Kolbenfaden – geschichtlich

Aglaonema stammen aus dem tropischen Südostasien. Sorten dieser Gattung sind als Zimmerpflanzen extrem beliebt, da sie auch an schattigen Standorten gedeihen und ihre Blätter auffallend schön gezeichnet sind. Die Aglaoneme ist einfach zu pflegen, sie tragen aronstabähnliche Blätter und können dann rote Früchte ausbilden. Ausserdem gehören sie zu den langlebigen Pflanzen. Im Alter kann man sie zurückschneiden, damit sie wieder besser wachsen.


Kolbenfaden_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Königswein

Königswein – geschichtlich

Die Gattung Cissus gehört zu den Weinrebengewächsen und ist verwandt mit dem Traubenwein. Es gibt rund 35 Cissusarten die alle aus Ostasien, Afrika und Südamerika stammen. Diese Kletterpflanzen sind leicht in der Wohnung zu halt und äusserst robust. Sie können sich an Wänden, vorgefertigten Klettergerüsten oder im Treppenhaus mehrere Meter festklammern und königlich entlang schlingen.


Koenigswein_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Nestfarn

Nestfarn – geschichtlich

Der Nestfarn stammt aus dem tropischen Asien, wo er epiphytisch als Aufsitzer auf Bäumen wächst. Im Trichter sammelt er Wasser und abgestorbene Pflanzenreste, aus denen er dann seine Nährstoffe bezieht. Das helle Blattgrün hat einen hohen Schmuckwert. Bei Idealbedingungen kann das Nestfarn ein gigantisches Ausmass erreichen und stellt als Zimmerpflanze ein garantierter Blickfang dar. Seine erhöhte Luftverbesserung reinigt Räume noch effektiver von Schadstoffen und reichert Sauerstoff an. Farne gehören zu den ältesten Pflanzen der Erde. In Urzeiten (Karbon: Vor ca. 350 Mill. Jahren) wurden Farne so gross, wie heutzutage die Bäume.


Farne_Nestfarn_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop

Palmfarn

Palmfarn – geschichtlich

Cycas revoluta, der aus Südostasien stammende Palmfarn ist ein Dinosaurier unter den Pflanzen. Wie der umgangssprachliche Name schon sagt, ist Palmfarn eine Weiterentwicklung der Farne, ohne aber die Evolutionsstufe der Palmen zu erreichen. Dieses Fossil gehört wie die Palmen zu den modernen Blütenpflanzen, anstatt sich wie die Farne über Sporen fortzupflanzen. Cycas revoluta ist nicht nur von seiner Entwicklung her ein Fossil, sondern auch die einzelne Pflanze kann sehr alt werden. Man geht von mehreren hundert Jahren aus. Leider ist die Altersbestimmung schwierig, weil Palmfarn wie auch Palmen keine Jahresringe besitzt. Das Wachstum ist extrem langsam und es können durchaus 2 bis 3 Jahre vergehen, bis sie als Zimmerpflanze einen neuen Blattkranz gebildet hat. Farne gehören zu den ältesten Pflanzen der Erde. In Urzeiten (Karbon: Vor ca. 350 Mill. Jahren) wurden Farne so gross, wie heutzutage die Bäume.


Farne_Palmfarn_zimmerpflanzen_kaufen auf dem zimmerpflanzen.ch onlineshop